Bücher

Hier erwartet Sie eine handverlesene Auswahl an Büchern rund um das Thema „Gesund Leben“. Entdecken Sie unsere persönlichen Empfehlungen.

Steh jetzt auf!

Das neue Buch von Silvester Neidhardt

Unsere Körper haben sich über Millionen Jahre entwickelt, um eine Sache zu tun:

s i c h   z u   b e w e g e n!“  (Dr. James A. Levine, Wissenschaftler an der mehrfach ausgezeichneten Mayo Clinic)

Nur, „s i c h   z u   b e w e g e n“ wird fast immer mit der Ausübung von Sport oder Sportarten interpretiert! Und genau hier liegt die „Krux“ – unser Körper ist für viele dieser Sportarten, noch dazu in der Art und Weise wie wir sie ausführen, nicht konstruiert. Wenn sich dann der Körper dem vielen und langen Sitzen angepasst hat und dadurch die Gelenke steifer geworden sind, können die sportlichen Übungen – inklusive der Fehlhaltungen – nur noch durch Ausweichbewegungen ausgeführt werden. Im guten Glauben, „ich mach ja Sport“, werden dadurch pathologische Befunde wie Bandscheibenvorfälle oder Gelenksarthrosen noch schneller gefördert.

Auch ich war einst Athlet und habe viele Leistungssportler trainiert. Ich denke fast jeder kennt eine/n ehemalige/n Sportler/in, die/der nach ihrer/seiner Karriere oftmals mit starken Gelenksproblemen zu kämpfen hat oder viel zu früh mit künstlichen Gelenken versorgt wurde. Es ist erwiesen, dass Leistungssport auf höchster Ebene nicht gesund sein kann. Generell können wir viel von den „Gladiatoren der Neuzeit“ lernen, jedoch ist es im Sinne der Gesundheit, ein schweres Kapitel damit sinnvoll umzugehen – auch für den Beruf des Trainers.

Mein größtes Anliegen und Wunsch mit diesem Buch ist es daher, dem sitzenden Menschen – dem „Sitzathleten“ – mit all seinen Einschränkungen ein Hilfsmittel in die Hand zu geben, um einen Ausgleich zu schaffen und seine Funktionalität wiederzuerlangen. Können diese praxisbezogenen Hinweise schon in jungen Jahren, im Sinne der präventiven Bewegung, durchgeführt werden, gibt es erst gar keine Berührungspunkte mit den o.g. Zivilisationskrankheiten und dem Älterwerden mit hoher Lebensqualität steht erstmal nichts im Wege.

Es ist schade, dass wir dieses biologische Wunderwerk, unseren Körper, mit Alltagsroutinen, ständigen Sitzen und zentrierten Blicken in einen Monitor malträtieren.

Mehr